Informationen für Unternehmer

Neue Datenschutz-Verordnung (DS-GVO) ab Mai 2018 – Abmahnung und Bußgeld vermeiden

Ab 28.05.2018 gilt die neue Datenschutzverordnung  (DS-GVO) europaweit und enthält neue Regeln zur Datenerhebung, Speicherung, Verarbeitung und Informationspflicht. Wie bereits in vielen anderen Kommentaren zu lesen ist, wird eine neue Abmahnwelle erwartet. Schützen Sie sich vor Abmahnungen und Bußgelder!

Da jeder Unternehmer davon betroffen ist, der personenbezogene Daten speichert, sollte sofort gehandelt werden. Werden Datenschutz-Verstöße festgestellt, drohen empfindliche Bußgelder in Größenordnungen, die existenzvernichtend sein können. Bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes können verhängt werden.

Haben Sie z. B. ein Kontaktformular auf Ihrer Webseite? Dann sollte die Webseite ein SSL-Zertifikat nutzen. Dieses ist in den meistens Webhosting-Paketen bereits kostenlos enthalten und muss nur aktiviert werden.

Schnelle Hilfe bei der Erstellung einer DS-GVO konformen Datenschutzerklärung für Ihre Webseite bietet Ihnen der Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz.